„Die Nähe des 1. FCM zu seinen Fans und Wirtschaftspartnern beeindruckt mich sehr“

Interview mit MSS Magdeburger Schweißtechnik GmbH-Geschäftsführer Dipl. Ing. Andreas Heydenreich zum Tag des offenen Stadiontores.

08/21/2018

 

Im Rahmen der 4. Arbeitgebermeile präsentierten sich 80 Unternehmen, um neue Arbeitsverhältnisse zu schließen. Ein Aussteller war die MSS Magdeburger Schweißtechnik GmbH aus Barleben. Das Fachhandelsunternehmen für Schweißtechnik mit hohem Dienstleistungsrad beschäftigt derzeit 32 Mitarbeiter an zwei Standorten und bietet ein breites Spektrum an Beschäftigungstätigkeiten und –feldern. Aufgrund der erstmaligen Teilnahme an unserer traditionellen Veranstaltung, wurde ein Interview mit dem Geschäftsführer Dipl. Ing. Andreas Heydenreich durchgeführt.

MSS-2

Geschäftsführer Dipl. Ing. Andreas Heydenreich

1. Herr Heydenreich, was macht Ihr Unternehmen als Arbeitgeber besonders aus?

Langfristige Kunden und Lieferantenbeziehungen sind uns wichtig. Unser Team funktioniert im Grunde wie eine Fußballmannschaft mit seinem Umfeld. Flache Hierarchien, respektvoller Umgang miteinander und unbändiger Teamgeist prägen unsere tägliche Arbeit. Eine der Maximen lautet: Jeder Mitarbeiter soll morgens mit einem Lächeln seine Arbeit aufnehmen und mit einem Lächeln zum Feierabend nach Hause fahren. Jeder im Team ist wichtig und wird am Erfolg beteiligt.

2. Das Gewinnen und Binden von Fachkräften ist für die Wirtschaftspartner des 1. FC Magdeburg eine große Herausforderung. Wie finden Sie Ihren Arbeitnehmer von Morgen und was bieten Sie Ihren Mitarbeitern?

Wir schalten Werbungen in der Regional- und Fachpresse, arbeiten mit der Agentur für Arbeit zusammen und nehmen an Veranstaltungen wie der Arbeitgebermeile teil. Gleichzeitig bieten wir sowohl im kaufmännischen als auch im technischen Bereich Ausbildungsplätze an.  Ständige Weiterbildungen, Trainings und Workshops für jeden Mitarbeiter sind obligatorisch.

Wir ermöglichen unseren Mitarbeitern eine abwechslungsreiche, ständig am Kunden orientierte Arbeit bei einem marktführenden Unternehmen der Schweißtechnik in Sachsen Anhalt. Modernste Arbeitsmittel und Fahrzeuge, klimatisierte Arbeitsstätten sowie umfangreiche Zusatzleistungen sind unser Standard.

 MSS-1

Präsentationsstand von MSS Schweißtechnik bei der Arbeitgebermeile 2018

3. Konnten Ihre Erwartungen erfüllt werden und konnten Sie für Ihr Unternehmen interessante Gespräche mit potentiellen Auszubildenden oder Arbeitnehmern führen?

Unsere Erwartung bezüglich Imagepflege gegenüber unseren Kunden sowie erfolgreiche Unterstützung des 1. FCM konnten vollends erfüllt werden. Zusätzlich haben sich einige Arbeitsvermittlerfirmen bei uns gemeldet und ihre Dienstleistungen angeboten, was für die zukünftige Rekrutierung in den vorranging gesuchten Bereichen Elektronik und Mechatronik hilfreich sein könnte. Wir möchten gerne im nächsten Jahr wieder teilnehmen und haben Hoffnung, dass sich somit noch mehr potentielle Fachkräfte bei uns melden.

4. Ihr Unternehmen ist ein treuer Wirtschaftspartner des 1. FC Magdeburg. Inwiefern überschneidet sich die Philosophie Ihres Unternehmens mit der des 1.FC Magdeburg?

Die Nähe des 1.FCM zu seinen Fans und Wirtschaftspartnern beeindruckt mich sehr. Hier sehe ich Parallelen in unserer Arbeit mit unseren Kunden und Lieferanten. Es geht nur miteinander. Ein gesundes und schrittweises Wachstum kennzeichnen den 1. FCM, auch dieses trifft für unser Unternehmen zu. Das Team und nicht der Einzelne stehen im Mittelpunkt. Nur über die mannschaftliche Geschlossenheit, ein gesundes Selbstbewusstsein und Fleiß werden wir Erfolg haben.

 


TAG DES OFFENEN STADIONTORES 2018

ARBEITGEBERMEILE BIETET BESUCHERN KONTAKT ZU ÜBER 80 UNTERNEHMEN AUS DER REGION

08/10/2018


Am Samstag, den 28.07.2018, lud der 1. FC Magdeburg gemeinsam in Kooperation mit dem Jobcenter Magdeburg, der Agentur für Arbeit Magdeburg sowie den Jobcentern Börde und Jerichower Land zur 4. Arbeitgebermeile ein.

Eine Woche vor dem ersehnten Saisonstart in der 2. Bundesliga 2018/2019 hatten über 80 Unternehmen aus Magdeburg und Umgebung die Möglichkeit, Präsentationsstände rund um die MDCC-Arena aufzubauen, um eine Grundlage für viele neue Arbeitsverhältnisse zu schaffen.

In einem Zeitraum von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr konnten die Besucher Kontakte knüpfen und interessante Gespräche mit den potentiellen Arbeitgebern von Morgen führen. Zum blau-weißen Programm gehörten auch Stadionführungen durch die MDCC-Arena und Hüpfburgen für die kleinsten Fans.

Anklang fand ebenfalls die Blutspendenaktion des Deutschen Roten Kreuz mit 130 Spendern wie auch die Charity-Aktion von Stars4Kids, die durch den Verkauf von Losen 1.500 € für gemeinnützige Zwecke einbrachte.

Abgeschlossen wurde ein erfolgreicher „Tag des offenen Stadiontores“ mit der traditionellen Autogrammstunde der gesamten Mannschaft und der anschließenden Mannschaftspräsentation auf dem Aufstiegsrasen der MDCC-Arena.    

Der 1.FC Magdeburg bedankt sich bei allen teilnehmenden Unternehmen und Besuchern für eine gelungene Veranstaltung und blickt voller Vorfreude auf den „Tag des offenen Stadiontores 2019“ voraus.

IMG_3673

Großer Andrang beim Stand von Stars4Kids



"FCM BEGEISTERT MENSCHEN IN DER REGION UND STEHT FÜR LEIDENSCHAFT UND TEAMGEIST"


Interview mit Cybertrading-Geschäftsführer Frank Niemann zu "Neuzugänge gesucht..." des 1. FCM

Im Rahmen der noch jungen Job Recruiting Kampagne "Neuzugänge gesucht..." des 1. FC Magdeburg stellten sich bereits zahlreiche Erfolge ein. Viele Wirtschaftspartner von Blau-Weiß nutzten bislang die neue und innovative Plattform unter jobs.fc-magdeburg.de um ihren Arbeitnehmer von Morgen zu finden. Durch die exponierten Werbemöglichkeiten bei Heimspielen der Elbestädter in der MDCC-Arena Magdeburg konnten diese ebenfalls auf sich aufmerksam machen und erreichten zahlreiche Arbeitnehmer, die auf Suche nach ihrem Traumjob waren bzw. sind.
Eine Erfolgsgeschichte kann die Cybertrading GmbH, offizieller Partner des 1. FC Magdeburg, erzählen. Kürzlich fand der internationale Partner für Netzwerksoftware seinen neuen Accountmanager André Kotzanek über ein Angebot auf der Plattform des FCM. Im Interview spricht Cybertrading-Geschäftsführer Frank Niemann über seine Erfahrungen.

1. Herr Niemann, Ihr Unternehmen kann in den zurückliegenden Jahren auf ein stetiges Wachstum zurückblicken. Was macht Cybertrading als Arbeitgeber aus und mit welchen Zielen blicken Sie in die Zukunft?

Unsere Unternehmenskultur wird vor allem durch einen starken Teamgeist geprägt. Auch in Zeiten hohen Arbeitsaufkommens ziehen alle an einem Strang. Wir leben den Handel mit neuer und gebrauchter IT-Hardware und unsere Mitarbeiter teilen diese Leidenschaft. Angebote von der Stange findet man bei uns nicht, wir beraten individuell und schaffen Lösungen, die zu unseren Kunden passen. Mit diesem Konzept möchten wir in Zukunft zu Europas größter IT-Handelsplattform wachsen.

2. Das Gewinnen und Binden von Fachkräften ist für die Wirtschaftspartner des 1. FC Magdeburg eine große Herausforderung. Wie finden Sie Ihren Arbeitnehmer von Morgen und was bieten Sie Ihren Mitarbeitern?

Beim Recruiting neuer Mitarbeiter setzen wir einerseits auf altbekannte Methoden, erproben aber auch stets neue Kanäle, über die wir Fachkräfte auf uns aufmerksam machen können. Wichtig für uns ist es, sich dabei immer wieder vor Augen zu führen, wo wir potenzielle Bewerber am besten erreichen. So schreiben wir vakante Positionen auf den klassischen Stellenportalen aus, streuen Stellenanzeigen aber auch über Social-Media-Kanäle wie Facebook und nutzen spezielle Jobbörsen - wie die des FCM - um uns als attraktiver Arbeitgeber zu platzieren. Unseren Mitarbeitern bieten wir eine familiäre Arbeitsatmosphäre sowie ein regional überdurchschnittliches Gehalt. Ein gesundes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Privatleben wird bei uns u.a. durch flexible Arbeitszeitmodelle, Home-Office-Regelungen und gesundheitsfördernde Maßnahmen unterstützt.

 cybertrading1

André Kotzanek (li.) fand über "Neuzugänge gesucht..." seinen Traumjob bei der Cybertrading GmbH. Geschäftsführer ist Frank Niemann (rechts).

3. Die Recruiting-Angebote von „Neuzugänge gesucht…“ des 1. FC Magdeburg zielen genau auf die Jobsuche von unseren Fans ab. Welche Erfahrungen konnte Sie bisher mit den angebotenen Möglichkeiten sammeln?

Unsere bisherigen Erfahrungen mit dem Jobportal sind sehr gut. Über die reichweitenstarken Kanäle des FCM erreichen unsere Stellenanzeigen eine Vielzahl an Fachkräften. 
Wir selbst konnten bereits unseren ersten Neuzugang begrüßen: Mit Hilfe der Kampagne haben wir unseren neuen Accountmanager André Kotzanek gefunden. André hat die Werbebande mit unserer Stellenanzeige Anfang März beim Spiel gegen Mainz II im Stadion gesehen, sich über das Portal weitere Infos geholt und sich schließlich beworben. Nach einem Gespräch und einem erfolgreich absolvierten Probearbeitstag freuen wir uns, ihn seit Anfang April in unserem Team willkommen zu heißen.
 

4. Die Cybertrading GmbH ist bereits seit einigen Jahren Partner des 1. FC Magdeburg. Dabei sind das Netzwerk, die sportliche Entwicklung Werbemöglichkeiten rund um den Traditionsverein die wichtigsten Gründe, eine Zusammenarbeit mit dem FCM einzugehen. Warum haben Sie sich entscheiden, Partner des Drittligisten zu werden?

Der FCM begeistert Menschen in der Region und steht für Leidenschaft und Teamgeist. Diese Werte widerspiegeln sich auch in unserer Firmenphilosophie. Auch wir möchten unsere Kunden begeistern und geben dafür täglich unser Bestes. Jeder einzelne Mitarbeiter ist dabei Teil eines Teams, das gemeinsam wächst. Starke Partnerschaften unterstützen uns in unserer Entwicklung und sind für uns Teil des Erfolgs.

Und zum Thema Ausbildungsstellen:

Aufgrund von begrenzten Arbeitsplatzkapazitäten konnten wir bisher noch keine Auszubilden einstellen. Dies ist jedoch geplant, sobald im Jahr 2018 unser neuer Firmensitz fertig gestellt ist.


Unter jobs.fc-magdeburg.de finden sich derzeit fast 100 Stellenangebote von Wirtschaftspartnern und Unterstützern von Blau-Weiß, welche im Rahmen der Kampagne "Neuzugänge gesucht..." ihren Arbeitnehmer von Morgen suchen. Schon reingeschaut? 

 

TAG DES OFFENEN STADIONTORES MIT ÜBERRAGENDER RESONANZ

Über 10.000 blau-weiße Fans besuchen größte Arbeitgebermeile der Region

Am heutigen Sonntag, 24.07.2016, lud der 1. FC Magdeburg gemeinsam in Kooperation mit dem Jobcenter Magdeburg und der Agentur für Arbeit Magdeburg zu einer der größten Job Recruiting Veranstaltungen der Region.

Beim Tag des offenen Stadiontores präsentierten sich 55 Unternehmen im Umlauf der MDCC-Arena Magdeburg unter dem Motto „Triff deinen Arbeitgeber von Morgen!“ und erreichten damit eine Steigerung zum Vorjahr.
Bereits mit Öffnung der Stadiontore strömten die zahlreichen Besucher in das Stadion, um das weite Rund zu erkunden, Stadionführungen wahrzunehmen oder den ADAC Truck inklusive Motorrad-Fahrsimulator zu testen oder sich bei der Uni-Blutbank Magdeburg typisieren zu lassen.

Der Kids-Club des 1. FC Magdeburg sorgte mit Fun-Tools und Hüpfburgen für besondere Abwechslung für die kleinen Stadionbesucher. Informationsstände des 1. FC Magdeburg sorgten zum Thema Kids-Club, Fußballferienschule und zur Mitgliedschaft bei Blau-Weiß für Informationen.
Als Höhepunkt präsentierte sich die gesamte Drittliga-Mannschaft 2016/2017 und gab fast zwei Stunden fleißig Autogramme für die blau-weiße Familie. Anschließend wurden die Spieler einzeln von den Fans unter tosendem Beifall auf dem neuen „heiligen Rasen“ in Empfang genommen.

Im Zeitraum von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr fanden über 10.000 Besucher den Weg in die MDCC-Arena, eine überragende Resonanz für den 1. FC Magdeburg. Die FCM-Familie zeigt sich nach dem Tag des offenen Stadiontores gut auf den Saisonstart 2016/2017 in einer Woche vorbereitet, wenn Fortuna Köln vor großartiger heimischer Kulisse gastieren wird.

Der 1. FC Magdeburg bedankt sich bei der Agentur für Arbeit Magdeburg und dem Jobcenter Magdeburg für die tatkräftige Unterstützung an einem gelungenen Tag.